Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG)

Name Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG)
Branche Öffentlicher Dienst
Gründungsjahr 2007
Mitarbeiterzahl rd. 600
Hauptsitz Hamburg
Weitere Standorte Nein
Anzahl an beschäftigten Ingenieuren 305
Unternehmensbeschreibung
Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) ist eine eigenständige Dienststelle in der hamburgischen Verwaltung. Er ist der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation zugeordnet. Der LSBG ist als Dienstleister für die Realisierung und den Erhalt baulicher Anlagen und technischer Infrastruktur verantwortlich. Dazu gehören neben Straßen auch Brücken, Schleusen, Tunnel-, Sperr- und Schöpfwerke, Lichtsignal- und Verkehrstelematikanlagen, die öffentliche Beleuchtung sowie die Hochwasserschutzanlagen. Zudem werden Leistungen wie der Erhalt und die Optimierung der Gewässer als Bestandteil des städtischen Lebensraums erbracht. Im LSBG wird geplant, entworfen und gebaut. Die entsprechenden Anlagen werden betrieben und Projekte gesteuert.
Einsatzgebiet/e für Ingenieure
- Straßenbau 
- Küsten- und Binnenhochwasserschutz
- Konstruktiver Ingenieurbau (Brücken, Tunnel, Stütz- und Lärmschutzwände, Schleusen, Sperr- und Schöpfwerke  (Konstruktive Bauwerke)
- Lichtsignal- und Verkehrstelematikanlagen
- Öffentliche Beleuchtung
- Erschließungsmaßnahmen
- Bestandsmanagement

Dabei übernimmt der Landesbetrieb :
- Die Planung
- Den Entwurf
- Das Bauen bzw. die Projektsteuerung
- Das Betreiben und die Unterhaltung
Besonders interessant für Ingenieure, weil….
... der LSBG vielfältige Einsatzgebiete für Ingenieurinnen und Ingenieure bietet. Auf die Ingenieurinnen und Ingenieure warten abwechslungsreiche Aufgaben rund um Planung, Entwurf, Baudurchführung und Unterhaltung der Hamburger Infrastruktur. Da Hamburg niemals still steht, gibt es immer wieder die Möglichkeit, an Großprojekten, wie z.B. im Jahr 2013 an  der Internationalen Bauausstellung (IBA) und der Internationalen Gartenschau 2013 (igs 2013) mitzuwirken und mit unterschiedlichen Akteuren zusammenzuarbeiten.